Erdbauarbeiten in vollem Gange

Endlich ist es soweit. Nach dem symbolischen ersten Spatenstich ist nun auch großes Gerät angerückt und auf dem Baufeld an der Rohrbacher Straße in Impflingen sind die Bagger kräftig am Werk. Die Vorbereitung des Geländes ist in vollem Gange und der Hochbau steht in den Startlöchern.



Pünktlich und im Zeitplan haben die Erdbauarbeiten zur Vorbereitung des Geländes begonnen und sind mittlerweile weit fortgeschritten. Zum Aushub der Teilunterkellerung in welchem die Haustechnik ihren Platz finden wird, sowie zur Herstellung der Gründung für Bodenplatten und befestigte Flächen, mussten ca. 2.500 m³ Erde bewegt werden. Die Blitzschutzanlage zur Vorkehrung gegen schädliche Auswirkungen von Blitzeinschlägen wurde im Erdreich verankert und die Vorbereitungen für die Fundamente gelegt. Auch die Rohre für Entwässerung von Regen- und Schmutzwasser wurden bereits weitestgehend im Erdreich verlegt bevor demächst der Betonbau seine Arbeiten aufnehmen kann.



Eine kleine Überraschung hielt die Grundstücksmauer am südlichsten Rand des Baugrundstücks für uns bereit. Die ca. 3 Meter hohe Befestigungsmauer wurde in der Vergangenheit ohne Fundament errichtet. Um Schäden am Mauerwerk und ein Abrutschen des Geländes langfristig zu verhindern musste hier eine ordentliche und darüber hinaus eine ins gestalterische Konzept passende Lösung gefunden werden. In Zukunft wird eine ansprechende Gabionenwand mit einladendem Pflanzenbewuchs für die Stabilität des Geländes sorgen.

35 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen